orgacard logo

Mit Leidenschaft. Und System.

buttons
Prof. Dr. Hertje Funke und Klaus Müller

Prof. Dr. Hertje Funke und Klaus Müller

Studium trifft Wirtschaft ...>

„Fachhochschulstudiengänge sind grundsätzlich mehr an der Berufspraxis orientiert, als Studiengänge an Universitäten.“

Dies ist eine Grundüberzeugung von Prof. Dr. Hertje Funke und gilt in besonderem Maße für die Fachhochschule Münster.

Hier leitet Frau Prof. Dr. Funke das Lehrgebiet „Ökonomie der Dienstleistungsbetriebe im Fachbereich Oecotrophologie“. Für ihre Lehrtätigkeit ist der hohe Praxisbezug besonders wichtig, deshalb kennt sie sich mit unterschiedlichen Softwareangeboten im Health Care Bereich sehr gut aus.

Dieser Tage wurde sie bei OrgaCard in Rednitzhembach von Geschäftsführer Klaus Müller begrüßt. Mit großem Interesse hat Prof. Funke die integrierten Softwarelösungen von OrgaCard und modular ways kennen gelernt.

Sie sieht eine große Chance für ihre Studenten darin, sich während ihrer Projektarbeiten und Praktika mit moderner IT auseinanderzusetzen, denn das bildet heute eine Grundvoraussetzung für den Start im Berufsleben.

Für Entscheidungsträger in unterschiedlichsten Einrichtungen ist die Softwareunterstützung zur Erfassung von Dienstleistungen nicht mehr wegzudenken. Alle Leistungen müssen dokumentiert und bewertet werden. Nur so ist die objektive Beurteilung möglich, ob Dienstleistungsbereiche effizient arbeiten, outgesourced werden oder über unternehmenseigenes Personal abgedeckt werden sollen.

Prof. Funke sieht den Ansatz von OrgaCard, mit modular ways den gesamten nicht medizinischen Workflow abzubilden, als erfolgversprechend und freut sich, den Marktführer in Sachen Krankenhaus-Logistik als neuen Partner aus der Wirtschaft gewonnen zu haben.

„Es gefällt mir, was ich da sehe - einen ganzheitlichen Ansatz, um alle Arbeitsabläufe zu erfassen“ urteilt  Prof. Dr. Hertje Funke.


8/2010